MetaGer bindet neue – alte – Suchmaschine ein

Eine echte, freie Alternative

MetaGer ist eine Metasuchmaschine und ruft als solche unterschiedliche Suchmaschinen ab. Seit Kurzem befindet sich nun die Suchmaschine YaCy im Verbund unserer abgefragten Suchmaschinen. Wir nehmen damit sozusagen am Projekt YaCy teil und sind somit auch Teil des Indexes der Suchmaschine. Mit YaCy verbindet uns eine lange Geschichte, denn YaCy war früher schon einmal ein Bestandteil der MetaGer-Suche. Nun aber binden wir die Suchmaschine auf einem anderen Level mit sieben Instanzen und 700 Gigabyte ein. Durch diese Größenordnung können wir von der grundsätzlich anderen Funktionsweise der Suchmaschine tatsächlich profitieren.

Was ist YaCy überhaupt?

YaCy ist eine dezentrale, freie Suchmaschine. Die Besonderheit: die freie Suchmaschine läuft nicht auf zentralen Servern eines einzelnen Betreibers, sondern funktioniert nach dem Peer-to-Peer (P2P) Prinzip. Dieses basiert darauf, dass die YaCy-Nutzer aufgerufene Webseiten auf ihrem Computer lokal indexieren. Jeder Nutzer „ercrawlt“ sich damit einen kleinen Index, den er durch Kommunikation mit anderen YaCy Peers teilen kann. Das Programm sorgt dafür, dass durch die kleinen dezentralen Crawler einzelner Nutzer schließlich ein globaler Gesamtindex entsteht.

Je mehr Nutzer Teil dieser dezentralen Suche sind, desto größer wird der gemeinsame Index, auf den der einzelne Nutzer dann Zugriff haben kann. Eine Suchmaschine, die durch die dezentrale P2P Struktur ohne von Unternehmen beeinflusstes Ranking läuft und damit ohne verzerrende Faktoren, ist in Bezug auf die Informations- und Wissensfreiheit ein Vorteil. Zensur ist somit ebenso wenig möglich wie Beeinflussung der Ergebnisse durch Werbung.

Könnte YaCy Google ablösen?

So gut die Idee auch ist, die 2003 im Rahmen eines Treffens zwischen dem Entwickler Michael Christen und anderen Informatikern eher zufällig entstanden war, so bleibt sie doch allein schon aufgrund der geringen Nutzerzahl eher eine Spielerei. Angenommen, das Projekt würde an Bekanntheit gewinnen und auf Millionen Nutzer anwachsen, die jeweils mit ihrem eigenen kleinen Suchindexanteil beitragen würden, könnte sie dann in Punkto Benutzuerfreundlichkeit, Schnelligkeit und Ergebnisqualität mit den „Großen“ konkurrieren?

Wohl eher nicht. Dies würde zwar vermutlich zu einer Verbesserung der Ergebnisse und Suchleistung sowie Suchgeschwindigkeit führen. Aber das umfassende Crawling aller öffentlich verfügbaren Seiten des Internets ist nur mit gigantischem technischem Aufwand möglich. Und die Ranking-Faktoren der führenden Unternehmen – so kritikwürdig sie aufgrund von Personalisierung und aus Nutzerdaten gewonnenen Informationen auch sein mögen – führen im Regelfall zu brauchbaren Ergebnissen.

MetaGer verbindet beides

Dennoch ist die Suchmaschine ein Gewinn für die Suchmaschinenlandschaft. Denn in einem festgelegten Themenrahmen können Nutzergruppen durchaus Ergebnisse miteinander teilen, die durch eine Suche mit „normalen“ Suchmaschinen so nicht verfügbar gewesen wären. Nutzer beschreiben, dass sie von YaCy zuweilen mit abseitigen, aber passenden Ergebnissen versorgt werden. Zudem hat der dezentrale Ansatz das Potenzial, sich innovativ weiter zu entwickeln. Zwar kann ein dezentrales Netz keine Konkurrenz zu den „normalen“ Suchmaschinen darstellen, diese aber sehr wohl komplettieren. Sinnvoll wäre es aus Nutzersicht also, wenn man beide Suchprinzipen verbinden würde.

MetaGer tut genau dies, indem es jetzt YaCy als abzufragende Suchmaschine einbindet. Damit verknüpfen wir die Vorteile großer Suchmaschinen wie Bing mit der Ergebnisbandbreite aus kleinen, alternativen Suchmaschinen. Denn unser Ziel ist, eine Balance zwischen solider Benutzbarkeit und Ergebnisvielheit zu schaffen.

Author